Angelcare

Angelcare - Sicherheit für das Baby

Angelcare

Ich habe Angelcare sowohl bei Paul als auch bei Lilly eingesetzt. Durch den Einsatz von Angelcare habe ich mich stets sicher gefühlt. Denn es gibt leider zu viele Kinder, die an plötzlichem Kindstod sterben. Die Kinder hören einfach auf zu atmen und benötigen einen Impuls, von selbst weiter zu atmen. Angelcare überwacht die Atemfunktion und schlägt Alarm, wenn das Kind nicht mehr atmet.

Das Gerät hat bisher nur 1x angeschlagen und da hatte Lilly auch schon von selbst weitergeatmet. Aber zur Sicherheit empfehle ich allen Eltern, Angelcare einzusetzen. Man stelle sich nur vor, welche Vorwürfe man sich macht, wenn das Kind an plötzlichen Kindstod stirbt. Und Angelcare kostet auch nicht die Welt. Zumal man bereits ein Babyphone eingebaut hat und dieses dann nicht extra noch anschaffen muss.

Angelcare - Das Unternehmen

Das kanadische Unternehmen Angelcare ist ein renommierter Hersteller von Babyüberwachungsgeräten. Seit ihrer Gründung 1997 hat es sich die Firma zu Aufgabe gemacht, mit ihren Produkten für die Sicherheit und das Wohlbefinden von Babys und Kleinkindern zu sorgen. Die große Auswahl an Babymonitoren von Angelcare sucht bis heute ihresgleichen. Angelcare wiegt jedes Baby sicher in den Schlaf.

Die Angelcare Baby-Überwachungsmonitore übertragen nicht nur die üblichen Geräusche, die entstehen, sobald das Kind aufwacht oder längere Zeit wach ist, sondern sie können sogar feststellen, ob im Schlaf Atembewegungen des Kindes vorhanden sind. Auf diese Weise kann dem plötzlichen Kindstod vorgebeugt werden.

Solche Überwachungssensoren sind eigentlich sehr teuer und waren ursprünglich nur als medizinische Geräte für Krankenhäuser erhältlich. Dass derartig hochsensible Überwachungsmonitore heute von Privatleuten erworben werden können, ist dem Kanadier Maurice Pinsonnault zu verdanken, den als er Vater wurde die Sorge um die Gesundheit seines Kindes nicht mehr los ließ. Wie viele frischgebackene Eltern, machte er sich Gedanken darum, dass dem Baby im Schlaf etwas passieren könnte, ohne dass das rechtzeitig bemerkt wird.

Auf der Suche nach einem Gerät, das das verhindern kann, hörte er davon, dass in englischen Krankenhäusern bereits ein Überwachungsmonitor eingesetzt wird, der imstande ist, alle Atembewegungen der Babys zu registrieren. Maurice Pinsonnault kaufte darauf hin das Patent für dieses Gerät und verbesserte es so, dass es auch für den Hausgebrauch eingesetzt werden kann. Zur Realisierung der Produktion wurde die Firma Angelcare gegründet.

Angelcare war das erste Unternehmen weltweit, das die Sensorpad-Technologie für den Hausgebrauch einsetzte. Das Sensorpad ist ein hochsensibler Fühler, der unter die Matratze gelegt wird und die geringsten Bewegungen des Kindes aufzeichnen kann. Falls 20 Sekunden lang keine Atembewegungen registriert werden, schlägt das Überwachungsgerät Alarm. Dieser ist visuell (als Lichtzeichen) oder akustisch wahrnehmbar. Die Lautstärke des akustischen Alarms lässt sich manuell einstellen. Diese Überwachungstechnik hat eine Reichweite von 100 Metern und kann batteriebetrieben auch auf Reisen oder beim Camping eingesetzt werden.

Geräusch- und Bewegungsmelder der Marke Angelcare werden in über 40 Länder verkauft. Und zur Freude aller besorgten Eltern zu erschwinglichen Preisen. Das macht Angelcare zu einer der erfolgreichsten Marken auf dem Gebiet der elektronischen Babyüberwachung. Ein Geräusch- und Bewegungsmelder von Angelcare wird allen Anforderungen der modernen Überwachungsmedizin gerecht. Darüber hinaus produziert Angelcare auch Geräte, die entweder nur Bewegungen oder nur Geräusche melden. Letztere sind auch unter dem Begriff Babyphone bekannt.

Angelcare - weitere Produkte

Doch Angelcare sorgt sich nicht nur darum, dass Eltern und Kinder ruhig schlafen können, sondern geht noch einen Schritt weiter. Unter dem Namen Agelcare Captiva versorgt die Firma Familien mit Kleinstkindern mit Windeleimern für zu Hause und unterwegs. Mithilfe dieser Kunststoff-Behältnisse in verschiedenen Ausführungen lassen sich gebrauchte Windeln bequem, sauber und geruchlos entsorgen.

Für Deutschland, Österreich und die Schweiz hat Angelcare der Funny-Handel GmbH & Co. KG das exklusive Vertriebsrecht eingeräumt. Funny ist es gelungen, den Namen Angelcare erfolgreich im deutschsprachigen Europaraum zu etablieren. Funny ist nicht nur Vertriebspartner von Angelcare, sondern hat die Überwachungstechnologie des kanadischen Unternehmens in Zusammenarbeit mit einem deutschen Elektrosmog-Experten so weiterentwickelt, dass sie zu den elektrosmogärmsten Geräten auf dem Markt gehören.

  Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Digg
  • del.icio.us
  • Bloglines
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Technorati
  • BlinkList
  • Furl
  • MisterWong
  • MySpace
  • Reddit
  • StumbleUpon
  • Webnews
  • YahooBuzz

Kommentar von Marcel Mittwoch, 30.12.09 - 19:55

Interessant!

Kommentar von Dienstag, 19.01.10 - 13:04

Ich finde, dass solche Sachen nur für Familien geeignet sind, in denen das Kind tatsächlich gesundheitlich gefährdet oder Atemaussetzer hat. Auch bei schon vorhandenen Angstzuständen der Eltern kann es hilfreich sein.
Ansonsten halte ich diese Geräte aber für überflüssig!!!
Da nun diese Produkte für „Jedermann“ zu haben sind und schwer beworben werden, denken doch die Eltern, es geht nicht mehr ohne und bekommen Angst um ihre Kinder, wenn sies nicht da haben.
Unnötige Panikmache in einer Welt,in der man schon sowieso immer Angst um die Kinder hat!

Kommentar von Angelcare – Qualität, der man vertraut - Onlab News Donnerstag, 29.07.10 - 23:11

[…] immer noch sehr zufriedenstellend bei den Eltern, die sehr dankbar für die Marktentwicklung von Angelcare sind. Da jedes Elternteil auf das Wohl seiner Kinder achtet. Auch von – ÖKO-Test, richtig […]

Kommentar von Angelcare | Vorbereitung fürs Kind Montag, 23.08.10 - 15:14

[…] Das Konzept des Unternehmens sowie auch das Produkt revolutionierte den Markt. Der Umsatz stieg und Angelcare konnte weiter expandieren. In der heutigen Zeit vertreibt Angelcare seine Produkte in über 50 […]

Kommentar von » Kennen lernen Marius Eglers Blog Samstag, 18.09.10 - 20:42

[…] auch gelogen ist. So etwas kommt dan früher oder später eh raus und dann ist man doch wieder der gute Angelcare der eh nicht wieder für voll genommen wird. Man muss echt sehen, das ist zumindest meine Meinung. […]

Neuen Kommentar schreiben

Hinweis: Kommentare werden aus technischen Gründen mit bis zu 15 Minuten Verzögerung angezeigt.